Herzchakra - In der Herzensliebe sein

 

Das Herzchakra ist das Zentrum im Körper-Chakrensystem.

Es stellt die Verbindung her

  • zwischen den weltlichen und spirituellen Ebenen
  • zwischen Mensch (Ich) und Seele (Selbst).

 

Das Herzchakra bildet das Tor zum Kausalkörper, der die Erinnerungen an die Gefühle aus allen inkarnierten Leben in sich trägt. Das Element des Herzchakras ist die Luft.

Im Herzchakra werden alle Erfahrungen der Liebe, Gefühle und Empfindungen verarbeitet. Zu diesen Gefühlen gehören Mitgefühl, Menschlichkeit, Hingabe, Trauer, Schmerz und Dankbarkeit.

Hier befindet sich die Regenerations- und Heilungsfähigkeit des Körpers.

Das Herzchakra ist der Sitz der reinen Liebe. Es symbolisiert die Mitte zwischen Himmel und Erde. In den ersten drei Chakren erfährt und erkennt der Mensch Bewusstsein über den Körper. Ab dem Herzchakra ist der Mensch in der Lage, auch über das Gefühl Bewusstsein zu entwickeln.

Die Vitalität des Herzens ist abhängig von den Energien, die aus den unteren Chakren nach oben fließen, wie Tatkraft, Mut und Willensenergie.
Sind die unteren Chakren offen, so werden diese Qualitäten im Herzchakra zu einem liebevollen Handeln und Dienen transformiert. Die Kräfte der Liebe fließen nach oben und unten, durch den ganzen Körper und versorgen somit den Körper mit ständig fließenden Heilenergien.

Das Herzchakra ist das Zentrum für Zuneigung, Hingabe und Heilung.

Ist das Herzchakra geöffnet, befinden wir uns in einem Zustand der Ausgeglichenheit und nehmen die Schönheit und Harmonie unseres Umfeldes und unseres Lebens wahr. Das Herzchakra verleiht  tiefe Lebensfreude und Liebe, die frei von Bedingungen ist.

Durch das geöffnete Herz pflegen wir liebevolle zwischenmenschliche Beziehungen. Wir fühlen uns mit der Welt tief verbunden. Wir können die Menschen so nehmen wie sie sind, da wir das göttliche Wesen in ihnen erkennen.

Wer auf sein Herz hört, kommt in Kontakt mit seiner intuitiven Weisheit, um die tiefen Zusammenhänge des Lebens zu verstehen.

   "Das Herz kennt Gründe, von denen der Verstand nichts weiß."

                                                                                 (Blaise Pascal)

Ist das Herzchakra geöffnet

  • haben wir in uns selbst die Quelle der Liebe gefunden
  • leben und lieben wir bedingungslos
  • lassen wir uns von unserem Herzen führen
  • fühlen wir die Einheit allen Lebens - lieben und akzeptieren alle Lebewesen
  • können wir uns in das innere Wesen eines anderen einfühlen, indem wir die Seele des anderen fühlen
  • verfügen wir über wahre Herzensfreude - lachen gern und viel
  • können wir echte Nähe geben und zulassen
  • können wir Liebe geben und empfangen
  • leben wir aus einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit und Verbundenheit mit allem was ist.

Ist das Herzchakra blockiert, führt dies zu Verhärtungen, Gleichgültigkeit, gefühlsmäßige Distanziertheit, die Unfähigkeit zu vergeben, anhaltende Negativität, Schwierigkeiten in Beziehungen echte Nähe zuzulassen und Liebe zu geben oder zu empfangen.

Gefühlskälte, Härte, Verschlossenheit, Anklage, Verurteilung, Groll und Misstrauen gegenüber sich selbst, anderen Menschen und dem Leben an sich sind häufige Auswirkungen.

Wir sind dann getrennt von anderen Menschen, vom Leben, von der eigenen Seele und dem Göttlichen. Wir verursachen in uns selbst eine existenzielle Einsamkeit.

Menschen, die zur Selbstaufgabe neigen, glauben hingegen, sich die Liebe anderer Menschen verdienen zu müssen und glauben oft insgeheim, diese Liebe nicht zu verdienen.

Zum Seminar:

In diesem Seminar geht es darum, das Herzchakra wieder zu öffnen.

Um das Herzchakra zu öffnen, sind zunächst die Blockaden und Schutzmechanismen zu heilen.
Dies erfordert die Bereitschaft, in sich selbst und in die gespeicherten Erfahrungen einzutauchen, sich bedingungslos zu fühlen und tief zu spüren. Dieses Spüren erfolgt jenseits aller Wertungen.

Es geht darum, sich der eigenen Verletzungen aufrichtig zu nähern und sich der tiefen Sehnsucht nach Liebe wieder bewusst zu werden.

Das Ziel ist es, die Liebe in sich selbst wiederzufinden und diese Liebe als wahre Quelle des eigenen Seins anzunehmen.

Die Öffnung des Herzchakras ist ein Prozess.
Durch spirituelle Arbeit und das sich daraus entwickelnde Bewusstsein, wird das Herzchakra zunehmend energetisiert und beginnt immer mehr Energie zu verarbeiten. Man spricht hier auch von der Aktivierung des Herzchakras.

Termine

10. - 12. Juli 2020

siehe weitere Seminartermine

Zeitrahmen

Beginn: Freitag ab      9.00 Uhr
Ende:    Sonntag um 17.00 Uhr

In diesem Seminar findet tiefe Transformationsarbeit statt. Auch die Nacht ist Seminarzeit (Heilschlaf). Hier ist Ruhe und Abgeschiedenheit vom Alltag erforderlich. Es ist ratsam, den Abend nicht zuhause zu verbringen.
Die Seminarteilnehmer haben die Möglichkeit, in der Seelenschule zu übernachten oder in einer nahe gelegenen Pension.

Ort

Seelenschule

Deine Investition

350 Euro inklusive Mehrwertsteuer

Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen

Seelenschule